Hausärztinnen und Hausärzte sichtbar machen

Die Bedarfe aller Akteure im Umfeld der Langzeitpflege sollen in der BaCoM-Studie berücksichtigt werden. Aus diesem Grund brauchen wir Sie, also die Hausärztinnen und Hausärzte, um mit Ihrer Unterstützung die medizinischen Aspekte der Pflegebedürftigen abschätzen zu können. Außerdem bilden Sie unser wichtigstes Bindeglied zu den Unterstützungs- und Pflegebedürftige.

Wir wissen, dass Sie gerade aktuell durch die Pandemie und die Impfungen sehr stark ausgelastet sind. Aus diesem Grund haben wir ein kompetentes Studienteam, das den Aufwand für Sie so gering wie möglich hält.

Für Ihre Teilnahme erhalten Sie außerdem eine Aufwandsentschädigung für jede(n) eingeschlossene(n) Probanden/In

Aufwandsentschädigung für Hausärztinnen und Hausärzte

Für Ihren Aufwand erhalten Sie bis zu 240 € pro PatientIn

Der Betrag setzt sich zusammen aus 40,00 Euro bei Einschluss pro PatientIn und pro halbjährlicher Erhebung (max. 80,00 Euro pro PatientIn pro Jahr)

Ablauf & Aufwand
Wir unterstützen Sie, damit Ihr Aufwand so gering wie möglich bleibt!

Baseline

   5 min:

Sie erhalten eine kurze Einführung zum Ablauf der Studie

Sie klären die PatientInnen bzw. deren gesetzliche Vertreter über die Studie auf und holen deren Einverständnis ein

Sie übersenden uns den ausgefüllten Fragebogen des/der PatentIn, Ihren Fragebogen sowie die Aufklärungs- u. Einwilligungsunterlagen zur Studie

10 min:

15 min:

30 min. Gesamtaufwand

Follow-Up

Unser Studienteam besucht die ProbandInnen alle sechs Monate und führt Interviews, Blutabnahmen und Vitalzeichen-Messungen durch

15 min:

Sie füllen einen kurzen Fragebogen über sich und den/die PatientIn aus

15 min. Gesamtaufwand

Einschlusskriterien

Study participants from the medical nursing environment:

  • Nursing employees from inpatient and outpatient care facilities

  • Caregiving relatives

  • General Practitioners (as a study doctor)

Study participants:

1500 people in need of care

  • > = 18 years

  • With care level 1-5 or

Medical classification according to the Frailty Scale > = level 5 ("slightly frail")

  • In nursing care in Bavaria (at home, outpatient, inpatient)

  • With a positive SARS-Cov-2 PCR test result after March 1st, 2020

Control group:

500 people in need of care

  • > = 18 years

  • With care level 1-5 or

Medical classification according to the Frailty Scale > = level 5 ("slightly frail")

  • In nursing care in Bavaria (at home, outpatient, inpatient)

  • With negative SARS-Cov-2 PCR test result after March 1st, 2020

Kontrollgruppe 2:

500 Personen ohne Unterstützungs- und Pflegebedarf

  • >= 65 Jahre

  • Ohne vorhandene Pflegebedürftigkeit oder

       mit ärztlicher Einstufung entsprechend der Frailty Skala < Stufe 5 (fit bis vulnerabel)

  • Wohnhaft in Bayern

  • Mit positivem SARS-Cov-2 PCR Testergebnis nach dem 01.03.2020

Dependency

People in need of care in accordance with Section 14 (1) SGB XI are people who have health-related impairments of independence or skills and therefore need help from others.

For our studies, people in need of care must have a care level of 1-5 or, according to the medical classification, have at least a Frailty Scale level 5 "slightly frail" (Deutsche Gesellschaft für Geriatrie eV: Clinical Frailty Scale).

Unbenannt.PNG

Frailty scale - level 5 "slightly frail"

People in this category are obviously slow in their activities and need help with demanding everyday activities, such as financial matters, transportation, heavy housework, and handling medication. Low frailty affects independent shopping, walking, food preparation and household chores.

 

privacy

The study takes place in compliance with the GCP. The regulations of medical confidentiality and data protection are observed. Personal data is pseudonymized and scientifically evaluated. Only the head of the study or his deputy have access to personal data.